LIGA-Fachtag im Rahmen der Aktionswoche Schuldnerberatung am 10. Juni *** mehr dazu unter Aktuelles.

Zur Bewältigung der Corona-Pandemie benötigen die Einrichtungen der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit nach der ThürSARS-CoV-2-IfS-Grund VO und der ThürSARS-CoV-2-KiJuSSP-VO ein Infektionsschutzkonzept, welches dem Stufenmodell gerecht wird.

Die LIGA Thüringen und ihre Verbände haben dazu ein Muster entwickelt, welches hier zum Download bereitsteht.

Aus unserer Sicht fehlt eine Abgrenzung zwischen ThEKiZ und der päd. Arbeit/dem päd. Auftrag der Kita. Des Weiteren erscheint die Darstellung einer Zielperspektive, bspw. alle Kitas werden zu ThEKiZ, sinnvoll. Der Begriff „integriertes Gesamtkonzept“ sollte näher untersetzt werden. Ein Vorschlag dazu: „Die ThEKiZ arbeiten nach einem systemischen Ansatz/ganzheitlichen Konzept“.

Im Kern geht es um die Einrichtung einer Fachstelle, eine angemessenen Besoldung des Landesbeauftragten, die Ausweitung einiger Befugnisse des Landesbeauftragten, eine etwas stärkere Verpflichtung für Kommunale Behindertenbeauftragte, die Aufweichung der „starren“ Bindung der Amtszeit der Mitglieder im LBB und dessen optionale „Vergrößerung“.

Einiges davon haben wir schon immer gefordert…

Als zentrales Projektergebnis bündelt die Arbeitshilfe "zur Gestaltung einer modernen personenzentrierten Eingliederungshilfe" die Ergebnisse zum Ausbau der Teilhabe, zur Ambulantisierung gemeinschaftlicher Wohnangebote und zur Gestaltung dieser umfassenden Veränderungsprozesse. Am 27. Oktober wurde die Arbeitshilfe nun Rahmen einer Videokonferenz vorgestellt.

Hier können Sie Teile der Präsentation, die Grußworte sowie die Einblicke in die Praxis nochmals ansehen und anhören.

Das Arbeits-Heft ist der Abschluss von dem Projekt.
Wir wollen damit helfen,
Menschen mit Beeinträchtigungen einzubeziehen
bei den Veränderungen.
Dann entstehen gute Unterstützungs-Möglichkeiten.

In diesem Arbeits-Heft finden Sie:

  • Wie betroffene Menschen bei Veränderungen
    mitmachen und mitentscheiden können.
  • Es werden gute Beispiele gezeigt.
  • Die Beispiele sind vom Christlichen Jugend-Dorf Erfurt,
    dem Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda e.V. und
    dem Bodelschwingh-Hof Mechterstädt.