Chancenlose Kinder? Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung! mit diesem Titel der Aktionswoche Schuldnerberatung 2020 stellt die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände - AG SBV - Kinder überschuldeter Haushalte in den Mittelpunkt. In der Zeit vom 25. bis 29. Mai wird bundesweit mit verschiedenen Aktionen auf deren Verhältnisse aufmerksam gemacht.

Symboldbild - Inetview-Mikrofon (Quelle: Pixabay-campbellstogether)

Kinder überschuldeter Familien im Fokus: In diesem Jahr steht die Aktionswoche unter dem Titel “Chancenlose Kinder? Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung!” Zu den Hintergründen und notwendigen Veränderungen sind Anja Draber und Sebastian Rothe im Gespräch mit Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberaterin Anja Wolf.

Unter dem Titel Chancenlose Kinder? Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung! will die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände - AG SBV mit der Aktionswoche 2020 Kinder überschuldeter Haushalte in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellen.

Überschuldungssituationen beeinflussen nicht nur den unmittelbar davon Betroffenen, sondern auch die Angehörigen. Und es sind die Kinder, die von den Auswirkungen besonders hart betroffen sein können. Häufig erfahren sie Armut und Ausgrenzung sowie den Stress, den ihre Eltern erleben.

Beratungsstellen wieder geöffnet

Am 26. April 2020 endet die Corona-bedingte Schließung der Schuldner- und Verbraucherinsolvenz-beratungsstellen. Die Öffnung (auch anderer Beratungsstellen) für den Publikumsverkehr findet jedoch nicht uneingeschränkt statt und ist gekoppelt an die Einhaltung der Hygienevorschriften

Neue Staatsschulden in Milliardenhöhe, Rettungsprogramme, die für die Wirtschaft aber auch für die sozialen Einrichtungen aufgelegt werden und eine entfachte Diskussion um Eurobonds. Fast täglich werden neue Maßnahmen debattiert und beschlossen. Dass die zur Eindämmung des Coronavirus erlassenen Maßnahmen zur Beschränkung von Kontakten jedoch in letzter Konsequenz die finanzielle Lage der Bürgerinnen und Bürger in Schieflage bringen wird, findet nur unzureichend Aufmerksamkeit.