Aktuelle Lage - hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Covid-19 (Coronavirus) - mehr dazu unter Aktuelles ***

Zentrale Voraussetzung für die Wiedereröffnung der stationären Jugendhilfeeinrichtungen ist die Beachtung der Vorgaben des Infektionsschutzes. So wird nach § 5 ThürSARS-CoV-2-MaßnFortentwVO u.a. ein schriftliches Hygiene-, Abstands- und Infektionsschutzkonzept (Infektionsschutzkonzept) gefordert, in dem die Einhaltung der Infektionsschutzregeln nach den §§ 3 und 4 konkretisiert und dokumentiert werden.

Die LIGA Unterarbeitsgruppe Jugendhilfe hat ein Muster-Hygieneplan für stationäre Jugendhilfeeinrichtungen erarbeitet, den Sie hier herunterladen können.

Chancenlose Kinder? Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung! mit diesem Titel der Aktionswoche Schuldnerberatung 2020 stellt die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände - AG SBV - Kinder überschuldeter Haushalte in den Mittelpunkt. In der Zeit vom 25. bis 29. Mai wird bundesweit mit verschiedenen Aktionen auf deren Verhältnisse aufmerksam gemacht.

Symboldbild - Inetview-Mikrofon (Quelle: Pixabay-campbellstogether)

Kinder überschuldeter Familien im Fokus: In diesem Jahr steht die Aktionswoche unter dem Titel “Chancenlose Kinder? Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung!” Zu den Hintergründen und notwendigen Veränderungen sind Anja Draber und Sebastian Rothe im Gespräch mit Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberaterin Anja Wolf.

Zentrale Voraussetzung für die Wiedereröffnung der Kindertageseinrichtungen ist die Beachtung der Vorgaben des Infektionsschutzes. So wird nach § 5 i.V.m. § 7 ThürSARS-CoV-2-MaßnFortentwVO u.a. ein schriftliches Hygiene-, Abstands- und Infektionsschutzkonzept (Infektionsschutzkonzept) gefordert, in dem die Einhaltung der Infektionsschutzregeln nach den §§ 3 und 4 konkretisiert und dokumentiert werden.

Ein entsprechendes Muster, welches allen Vorgaben des TMASGFF sowie des TMBJS entspricht, finden Sie hier zum Download.

Stellungnahme der LIGA-Thüringen zur Thüringer Schulordnung für die Höhere Berufsfachschule – dreijährige Bildungsgänge