Standards: Empfehlungen für eine qualitätsgesicherte Arbeit von Praxisanleiter*innen in der Pflegeausbildung

Die Empfehlungen spielen eine entscheidende Rolle bei der erfolgreichen Implementierung einer qualitativ hochwertigen Ausbildungsstruktur für Pflegefachfrauen/männer in einem Unternehmen, das als Träger der praktischen Ausbildung fungiert. Seit der Einführung der generalistischen Ausbildung im Jahr 2020 hat sich die Rolle des ausbildenden Unternehmens deutlich verändert, was auch Auswirkungen auf die Rolle des Praxisanleiters hat. Um den gestiegenen Möglichkeiten und Anforderungen als Träger der praktischen Ausbildung gerecht zu werden, ist eine gute Unterstützung der Praxisanleiter vor Ort durch den Träger und die Leitungskräfte unerlässlich. Dies ist entscheidend dafür, ob eine Ausbildung nach dem Rahmenausbildungsplan mit hoher Qualität angeboten werden kann oder nicht. Attraktiver Ausbildungsträger zu sein oder zu werden sollte für jedes Unternehmens zur klugen Nachwuchsstrategie gehören.

Zurück