Fachtag: "Berufsorientierung SOZIAL - Labsal statt Schülerqual" am 19.09. in Erfurt

Nachwuchsgewinnung clever lösen - Umsetzung in Kooperation Schule – Einrichtung

Proaktiv Nachwuchs für die sozialen und pflegerischen Arbeitsfelder zu gewinnen ist das Schlüsselthema für die Einrichtungen und Dienste in der Sozialwirtschaft im Rahmen der Zukunftssicherung. Diesem Schlüsselthema widmet sich die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen in einer Fachveranstaltung, zu der wir Sie recht herzlich einladen.

 

Unter dem Titel „Berufsorientierung SOZIAL – Labsal statt Schülerqual ?!“ werden wir gemeinsam mit Ihnen am 19.09.2017 in Erfurt über verschiedene Aspekte für eine gelingende Berufswahlentscheidung diskutieren. Das Ziel ist ein sehr praxisnaher Fachtag.

 

Verabschiedung von Diözesan-Caritasdirektor Heller am 21.06.

 

Am 21. Juni wurde Diözesan-Caritasdirektor Bruno Heller in Erfurt feierlich aus seinem Amt verabschiedet.

 

Domkapitular Heller war 31 Jahre bei der Caritas und fast 25 Jahre Direktor des Caritasverbandes für das Bistum Erfurt e.V. Ebenfalls seit 25 Jahren prägte Direktor Heller die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen aktiv mit. In dieser Zeit hatte er zweimal den LIGA-Vorsitz inne.

 

Die Festreden hielten der Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes (DCV) Prof. Georg Cremer aus Freiburg und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.

 

Zum Gottesdienst und anschließenden Festakt im comcenter am Erfurter Brühl kamen gut 300 Gäste aus nah und fern. Nachfolger im Amt des Diözesan-Caritasdirektors wird ab 1. Juli 2017 Herr Wolfgang Langer aus Jena, der im Rahmen des Festaktes bereits herzlich begrüßt wurde und seine Ernennungsurkunde aus den Händen von Bischof Dr. Neymeyr erhielt.

 

 

ACHTUNG: Termin verschoben "Jugendhilfe ohne Kompass?"

ACHTUNG: Der Termin für den Fachtag "Jugendhilfe ohne Kompass? Die Jugendhilfeplanung in Zeiten der Gebietsreform" musste krankheitsbedingt verschoben werden. Über einen Ersatztermin informieren wir Sie so bald wie möglich.

Ein Fachtag für die Mitglieder der örtlichen Jugendhilfeausschüsse

Ein Zusammenschluss von Gebietskörperschaften, zum Teil verbunden mit dem Verlust der Kreisfreiheit von Städten, hat weitreichende Konsequenzen und wirkt noch viele Jahre nach. Da passiert Erwartetes und Erhofftes, aber manchmal auch das Befürchtete. Strukturen und Konzepte sind das Sichtbare und die aufeinandertreffenden örtlichen Jugendhilfepolitiken, Strategiekonzepte und die eingespielten Kommunikationsmodi sind dabei keineswegs zu unterschätzen.

 

Im November letzten Jahres hatten wir uns im Rahmen der Qualifizierungsreihe Jugendhilfe 3.0 der zu erwartenden Verwaltungs-, Funktional-  und  Gebietsreform in Thüringen bereits theoretisch angenähert. Anhand von konkreten Beispielen werden wir nun am 21. Juni 2017 gemeinsam mit Ihnen, den Mitgliedern der örtlichen Jugendhilfeausschüsse, die Abläufe vor Ort betrachten.

 

Sie erwartet ein praxisnaher Fachtag, der den von Ihnen oft geäußerten Bedarf nach Prozessbegleitung aufgreifen soll. Ebenso wird der Fachtag Gestaltungsmöglichkeiten für freie Träger aufzeigen.

Festgottesdienst und Verabschiedung von OKR Eberhard Grüneberg am 16.06.

17 Jahre war Eberhard Grüneberg Diakoniechef – von 2000 bis 2004 in Thüringen, von Herbst 2004 bis 2017 an der Spitze der Diakonie Mitteldeutschland. Ebenfalls seit 17 Jahren prägte Eberhard Grüneberg die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen aktiv mit.

 

Gut 300 Gäste – Weggefährten, Freunde und Familie – waren der Einladung nach Halle gefolgt, um im Gottesdienst in der Marktkirche die Entpflichtung aus dem Amt des Oberkirchenrats zu verfolgen, die Predigt von Eberhard Grüneberg zu hören und später im Stadthaus Halle die Grußworte der Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff und Bodo Ramelow zu erleben.

 

In kleinen Gesprächsrunden kamen Weggefährten zu Wort, Österreichs Diakionie-Direktor Michael Chalupka hielt die Festrede.

Fachtagung im Rahmen des Bundesprogramms: „Sprach-Kitas“ vom 05.04.

„Sprach-Kitas“ – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!  Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen

Die Umsetzung einer vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen stellt eine der maßgeblichen täglichen Herausforderungen für pädagogische Fachkräfte im Arbeitsfeld der frühkindlichen Bildung dar. Zeitgleich bildet diese professionelle Reflexionskompetenz unter dem Anspruch einer inklusiven Pädagogik eine der drei inhaltlichen Säulen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist! ab.

 

Diese besondere Herausforderung  nahm die LIGA Thüringen und das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung und Medien (ThILLM) als Anlass für eine Fachtagung. Mit dem Ansatz der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung wurde sich am 05.04. intensiv mit den Themen Ungerechtigkeit,  Benachteiligung,  Abwertung und Diskriminierung im Rahmen einer Fachtagung befasst. Über 110 zusätzliche Fachkräfte „Sprach-Kita“, EinrichtungsleiterInnen und FachberaterInnen waren zu Gast im ThILLM, um Anregungen für eine gelingende inklusive pädagogische Praxis zu diskutieren.

 

 

 

Die hohe Wertigkeit des Themas machten gleich zu Anfang der Fachtagung die Vertreterin des zuständigen Thüringer Ministeriums Sonja Zeidler (TMBJS) und die Vertreterin der Servicestelle des Bundesprogramms Antje Techen deutlich. Beide betonten in ihren Grußworten die Notwendigkeit einer solchen Tagung.

Weiterlesen...

LIGA-Kontakt

Arnstädter Straße 50
(Eingang Humboldt-Straße)
99096 Erfurt
Thüringen


Tel:      (0361) 511499-0
Fax:     (0361) 511499-19


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liga-thueringen.de