neuer Vorsitzenden der LIGA, Vorstandsvorsitzender des DRK-Landesverbandes Thüringen e.V., Wolfgang Schubert ***

PM: Jahresempfang der LIGA Thüringen – Neuer Vorsitzender Wolfgang Schubert fordert von der Politik Prozessklarheit und stärkere Beteiligung

„Einmischen – was sonst?“ – So lautet das Motto des Jahresempfangs der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen.

Erfurt, 19.01.17 Am Mittwoch veranstaltete die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in den Räumen des alten Predigerklosters in Erfurt ihren Jahresempfang. Im festlichen Rahmen erfolgte die offizielle Übergabe des LIGA-Staffelstabs an den neuen Vorsitzenden der LIGA, Vorstandsvorsitzender des DRK-Landesverbandes Thüringen e.V., Wolfgang Schubert.  Er tritt turnusgemäß die Nachfolge von Reinhard Müller an, dem zum Jahresende in den Ruhestand gewechselten Landesgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN Thüringen.

Weiterlesen...

LIGA Jahresempfang und Vorsitzwechsel am 18.01.2017

„Einmischen – was sonst?“ – die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege hat sich in den vergangenen Jahren regelmäßig bei den unterschiedlichsten Themen in die Gestaltung der sozialen Landschaft in Thüringen eingemischt. „Einmischen – was sonst?“ – so lautet denn auch das Motto des Jahresempfangs der LIGA  am kommenden Mittwoch, 18. Januar 2017.

 

Im Rahmen des Jahresempfangs erfolgt auch die offizielle Übergabe des LIGA-Staffelstabs an den neuen Vorsitzenden der LIGA, den Vorstandsvorsitzenden des DRK-Landesverbandes Thüringen e.V., Wolfgang Schubert.  Er tritt turnusgemäß die Nachfolge von Reinhard Müller an, dem zum Jahresende in den Ruhestand gewechselten Landesgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN Thüringen.

Staffelstabübergabe beim PARITÄTISCHEN Thüringen

Staffelstabübergabe beim PARITÄTISCHEN Thüringen: Der langjährige Geschäftsführer Reinhard Müller tritt zum 31. Dezember in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Stefan Werner, bisher stellv. Direktor der PARITÄTISCHEN BuntStiftung. Bei einer Festveranstaltung an diesem Montag in Neudietendorf würdigen Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaft, darunter Ministerpräsident Bodo Ramelow und seine Vorgängerin Christine Lieberknecht, die Verdienste Müllers um die Gestaltung der sozialpolitischen Landschaft in Thüringen.

 

 

Seit 1992 war Müller Landesgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN. Der PARITÄTISCHE ist heute in Thüringen der größte Wohlfahrtsverband. Fast 350 Mitgliedsorganisationen sind unter seinem Dach vereint, sie haben mehr als 30.000 Beschäftigte.

 

Die Nachfolge Müllers als Landesgeschäftsführer und Direktor der PARITÄTISCHEN BuntStiftung wird sein bisheriger Stellvertreter als Stiftungsdirektor, Stefan Werner (41). Seit 2003 ist Werner beim PARITÄTISCHEN Thüringen tätig, zunächst als Referent für Armutsfragen, Gemeinwesenarbeit, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2009 war er Profiler des PARITÄTISCHEN Thüringen und damit verantwortlich für Pressearbeit, Kommunikation und Profilbildung des Verbandes. Zuletzt war er stellv. Direktor der PARITÄTISCHEN BuntStiftung. Der Erfurter Stefan Werner engagiert sich auch in seiner Heimatstadt vielfältig ehrenamtlich im sozialen und soziokulturellen Bereich.

 

Mehr dazu auf den Seiten des PARITÄTISCHEN Thüringen unter http://shortlinks.de/36j8

7. LIGA-Reflexionstreffen Kita- Fachberatung am 7.12.2016 im DRK-Landesverband in Erfurt

Unter dem Thema „Die RICHTIGE Methode für das RICHTIGE Team“ trafen sich ca. 40 KITA-FachberaterInnen aus Thüringen zum diesjährigen Erfahrungsaustausch. Als Refenentin agierte Frau Nathalie Himmel.

 

 
Ziele der Veranstaltung:


Im ko-konstruktiven Prozess Antworten auf folgende Fragen finden:

  • Ko-Konstruktion als Bildungsverständnis des Thüringer Bildungsplanes heißt Ko-Konstruktion  als methodische Arbeitsweise der Fachberatung: Wie ist das umsetzbarbar?
  • Welche Rolle spielt Methodik, wenn es darum geht Teams zu Veränderungsprozessen anzustoßen bzw. sie darin zu begleiten?
  • Wenn Fachberatung Fach- und Dienstaufsicht ausübt, welchen Einfluss hat das auf die Wirkung ihrer Methoden?
  • Was heißt  „RICHTIG“? … oder welche Methoden zur Selbstreflektion gibt es für Fachberatung bzw. wie gelingt es Fachberatung die eigenen Wertvorstellungen in der Beratung nicht voran zu stellen?

LIGA-Kontakt

Arnstädter Straße 50
(Eingang Humboldt-Straße)
99096 Erfurt
Thüringen


Tel:      (0361) 511499-0
Fax:     (0361) 511499-19


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liga-thueringen.de