Muster-Hygieneplan inklusive Infektionsschutzkonzept und Stufenplan für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege in Thüringen (mit Anlagen)

01.09.2020
Muster-Hygieneplan inklusive Infektionsschutzkonzept Kita zum Download

Ab dem 31.08.2020 sind alle Kindertageseinrichtungen verpflichtet, sofern es das Infektionsgeschehen erlaubt, den Regelbetrieb mit primären Infektionsschutz umzusetzen.

Notwendig ist, dass jede Kindertageseinrichtung einen Plan für innerbetriebliche Verfahrensweisen zur Infektionshygiene (Hygieneplan nach §36 IfSG) inklusive eines Infektionsschutzkonzeptes entwickelt, welches Bezug auf den Regelbetrieb mit primären Infektionsschutz nimmt.

Die Einrichtungsleitung stellt die Anleitung der Beschäftigten, die Durchführung von Hygienebelehrungen, die Überwachung der Einhaltung der im Hygieneplan festgelegten Maßnahmen und die Aufrechterhaltung des Kontakts zum Gesundheitsamt und den Eltern, insbesondere Belehrung der Eltern im Zusammenhang mit der Informationspflicht nach §34 IfSG sicher.
Ein entsprechendes Muster, das allen bisher bekannten Vorgaben des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen sowie des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport entspricht, haben wir für Sie hier zum Download.


In der Checkliste finden Sie einen Überblick, welche einzelnen Schritte Sie in der Umsetzung angehen müssen.
Das TMBJS und das TMAGSFF halten sich vor, die Regelungen der Landesebene der aktuellen Lage und den Erkenntnissen anzupassen. Bitte beachten Sie, dass das dann auch für das einrichtungsbezogene Hygiene-Konzept umgesetzt werden muss.

Wir werden die Musterunterlagen kontinuierlich anpassen.
Einzelne Landkreise/kreisfreien Städte haben eigene Hygieneanforderungen an die Kindertageseinrichtungen gestellt. Diese Vorgaben können wir in einem landesweiten Muster nicht berücksichtigen. Evtl. müssen Sie diese Vorgaben noch einfügen oder anpassen.


Sollten Sie Änderungswünsche oder Ergänzungsbedarf haben, freuen wir uns sehr über Ihre Rückmeldung. Diese können Sie an die jeweiligen Referenten in Ihren Spitzenverband geben.

Hier noch einige Hinweise, die bei der Bearbeitung des Musters zu berücksichtigen sind:

  • Der Muster-Hygieneplan ist auf die regionalen und einrichtungsspezifischen Erfordernisse anzupassen. Die entsprechenden Passagen sind in roter Schrift und grau unterlegt.
  • Aus Gründen der Übersichtlichkeit sind in dem Muster alle Kapitel einzeln aufgeführt und beschrieben. In der Praxis der jeweiligen Einrichtung macht es mitunter Sinn, einzelne Kapitel zusammenzufassen (z.B. eine Übersicht der festen Gruppenstruktur mit zugehörigen Quadratmetern und zuständigen beständigen Personal).

Änderungsdokumentation

Dokument Datum der Änderung Beschreibung der Änderung
Anlage 1 - Muster Hygieneplan-Ampel 27.08.2020 S. 10, Abschnitt 6.5 "...z.B. bestimmte Zeiten, evtl. Tragen von Mund- und Nasenschutz..."
Anlage 4b - Verbindliche Erklärung zum Gesundheitszustand 01.09.2020 Symptome von COVID19 wurden an die aktuelle Verordnung vom 31. August 2020 angepasst.

Folgende Anlagen stellen wir Ihnen zur Verfügung:

Zurück