LIGA-Informationsveranstaltung: Ausbildungsabbrüche in der Pflege vermeiden am 15. Juli 2021 *** mehr dazu unter Aktuelles.

Ein Blick nach vorne, auf uns – unsere Projekte und Umwelt. Das ist das Angebot des Thüringer Förderbandes. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern möchten wir gemeinsam mit Ihnen auf erwählte Möglichkeiten der Förderung und
Finanzierung von Projekten sowie der Mitarbeit der freien Wohlfahrtspflege bei der Entwicklung ländlicher Regionen blicken.

Wir freuen uns, wenn Sie sich bereits jetzt die Termine in Ihrem Kalender vormerken. Die einzelnen Veranstaltungen sind inhaltlich prägnant und in einem überschaubaren, zeitlichen Rahmen auf das Wesentliche ausgerichtet. Neben dem inhaltlichen Part bieten wir Ihnen Raum für Nachfragen und zur Diskussion.

Eingeschränkte Kontakte, ausgefallene Ausbildungsmessen, abgesagte (Schüler)Praktika – Berufliche Orientierung (BO) und Nachwuchsgewinnung stehen während der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen. Wie lässt es sich vermeiden, dass dadurch Angebot und Nachfrage gerade auch für die systemrelevanten Bereiche der sozialen Welt zurückgehen? Wie können Unternehmen und junge Menschen auch in diesen Zeiten zusammenfinden?

Am 21. Juni 2021 fand zum Thema Berufliche Orientierung in der Sozialwirtschaft ein virtuelles Fachgespräch mit mehr als 80 Teilnehmenden statt.

Am 10. Juni hat die LIGA Thüringen einen Fachtag im Rahmen der Aktionswoche Schuldnerberatung durchgeführt und dafür Fachkräfte aus der Schuldnerberatung, der Familienhilfe, von Familienvertretungen, der Thüringer Verwaltung sowie eine Vielzahl an Netzwerkpartnern eingeladen.

Neuerungen in den qualifizierungsbegleitenden Hilfen (qbH) und der weiterentwickelten Assistierten Ausbildung (AsA flex) für Pflegeschulen und Träger der praktischen Ausbildung

Wenn passende Unterstützung fehlt, führt die persönlich empfundene Überforderung nicht selten  zum  Abbruch  der  Ausbildung.  Seit  Jahren  verzeichnet  Thüringen  im  Bereich  der Pflegeausbildung Abbruchquoten von  bis zu 20 % im Jahr. Die Personen sind dann in der Regel für den Pflegebereich verloren, ganz abgesehen von der persönlichen Einschätzung des Versagens. Hier gilt es gegenzusteuern.

Eine gute Lernunterstützung der Auszubildenden kann nur im Interesse aller sein, deshalb laden wir Sie, die Pflegeschulen, als auch die Träger der praktischen Ausbildung und Interessierte herzlich zu unserer Informationsveranstaltung ein.

Im Dezember 2020 wurde auf der ESF-Jahreskonferenz zur kommenden ESF-Periode bekanntgegeben, dass die Berufliche Orientierung (BO) weiterhin ein Förderschwerpunkt sein soll. Mit dieser Wortmeldung möchten wir einen konstruktiven Beitrag zur Weiterentwicklung der "Landesstrategie zur praxisnahen Berufsorientierung in Thüringen" (Stand September 2013) leisten.

Wir wünschen uns die Rückkehr zu einer Arbeitsform, in der verschiedene BO-Akteure in grundlegende Entwicklungsprozesse eingebunden werden.

In unserem Bundesland liegen langjährige Erfahrungen und große Expertise aus Projekten der BO vor, aus denen umfangreiche neue Erkenntnisse und einschlägige Förderinstrumente hervorgegangen sind. Diese Expertise sollte in einer konstruktiven Zusammenarbeit transparent und diskursiv in die Erarbeitung neuer Förderrichtlinien einfließen. Das große Potential der aktiven und engagierten Akteure sowie ihrer Wissens- und Erfahrungsschätze darf hier nicht übersehen werden und unausgeschöpft bleiben. Nur so kann sich Thüringen zukunftssicher positionieren.