Projekt Nachrichten - Aktuelle Ausgabe

Projektziel: „Was macht das Projekt besonders?“

Menschen mit Beeinträchtigung(en) werden zwar immer wieder als Experten*innen in eigener Sache bezeichnet, aber werden sie ausreichend gehört? Ist das Umfeld ausreichend auf deren Bedürfnisse vorbereitet und aufgeklärt oder hat es die Partizipation von Menschen mit Beeinträchtigung noch nicht vollständig verinnerlicht?

 

Das Projekt will die Teilhabe und Selbstbestimmung durch praktische Unterstützung fördern und gemeinsam Wege gestalten, die es ermöglichen, sich in den beschriebenen Veränderungen und in der eigenen Lebenswelt aktiv einzubringen.

 

Aus diesem Grund ist es das vorrangige Ziel des Projektes, Formen und Möglichkeiten der Teilhabe genau zu betrachten, weiterzuentwickeln und die personenzentrierte Umstrukturierung der am Projekt beteiligten Angebote der Träger zu begleiten und zu unterstützen.

 

Die Menschen mit Beeinträchtigung aus den drei Einrichtungen sind alle herzlich eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen, ebenso ihre Angehörigen und gesetzliche Betreuer*innen.

 

Diese Einladung ist auch an Interessierte, wie Sie gerichtet! Wenn Sie eine Antwort auf unsere Frage „Wie macht man Teilhabe?“ kennen, freuen wir uns sehr darüber, wenn Sie uns kontaktieren.

Hagen Mittelstädt
 
Projektleiter
Mobil:    01728906358
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax:      036151149919
Stefanie Streit
 
Projektsachbearbeiterin

Mobil:    0172 8906335
E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax:      0361 51149919

Projekt Teilhabe

Hagen Mittelstädt
01728906358
Stefanie Streit
01728906335

Das Projekt "Wie macht man Teilhabe?" wird gefördert durch

AM_Stiftungslogo_gefoerdert_quer_RGB_web.jpg