„Nichts über uns ohne uns“

Einführung der talkrunde durch Hagen MittelstädtDieser Grundsatz der Behindertenbewegung hat sich seit den 80er Jahren immer stärker im Bewusstsein der Gesellschaft verankert und wurde so zum Leitsatz der UN-Behindertenrechtskonvention.

 

Das LIGA Projekt “Wie macht man Teilhabe? Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“, begreift Teilhabe und Partizipation als elementaren Bestandteil des Projektauftrags. Gemeinsam mit Menschen mit Beeinträchtigung setzten sie ihn zum vierten Infotag des Projektes konsequent um.

 

Im Rahmen des diesjährigen Tages der Offenen Tür des Thüringer Landtages trafen Menschen mit Behinderung und politische Entscheidungsträgerinnen auf Augenhöhe zusammen. In einer lockeren Talkrunde diskutierten zwei Projektbeteiligte mit Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und den Sprecherinnen der Fraktionen des Landtags zu Themen, die die Menschen mit Beeinträchtigung aus den der Modelleinrichtungen mitbrachten. Im Laufe der Diskussion wurde deutlich, dass Menschen mit Beeinträchtigung besser in Entscheidungsprozesse mit einbezogen und mitgenommen werden müssen und das wichtige Interesse Entscheidungen der Politik transparent zu machen. Zum Beispiel durch Leichte Sprache.

 

Der Austausch mit Vertreterinnen der Politik und Verwaltung, die u. a. die Rahmenbedingungen des täglichen Lebens und Arbeitens von Menschen mit Behinderung maßgeblich beeinflussen, erlebten alle Beteiligten sehr positiv. Der Austausch soll evtl. zu einem anderen Termin fortgeführt werden.  

 

im Gespräch mit Ministerin Heike Werner

 

Landtagspräsidentin Birgit Diezel begrüßte die Gäste zum Tag der offenen Tür

LIGA-Kontakt

Arnstädter Straße 50
(Eingang Humboldt-Straße)
99096 Erfurt
Thüringen


Tel:      (0361) 511499-0
Fax:     (0361) 511499-19


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liga-thueringen.de


 

Anmeldung zum 2. Zukunftsforum Ehrenamt