Fachtag "PflegeTÜV und Pflegenoten" vom 10.10. in Heiligenstadt

Es ist ein weiter und teilweise steiniger Weg, den die stationäre Pflege vor sich hat. Das musste am Ende des Fachtags „Pflege-TÜV und Pflegenoten – wie geht es weiter?“ in Heiligenstadt festgestellt werden. Aber der Weg lohnt sich, sagt Thorsten Mittag, Referent für Altenhilfe und Pflege beim Paritätischen Gesamtverband.

 

Gesicherter und fairer Qualitätsvergleich, realistische Qualitätsaussagen auf Basis methodisch fundierter Verfahren (statt „Noten“) und die Förderung von Eigenverantwortung und Fachlichkeit sind nur einige Vorteile, die das neue System der indikatorengestützten Qualitätsprüfung und -darstellung mit sich bringen, so Mittag.

 

Die geplanten Änderungen stehen ganz im Zeichen der der Neuausrichtung in der Pflege die Fachlichkeit zu stärken und die inhaltliche Ausrichtung der Pflegedokumentation neu zu denken. Jedoch täuschen die Ziele nicht darüber hinweg, dass das System der indikatorengestützten Qualitätsprüfung mit einem hohen Anspruch und Arbeit verbunden ist.

 

Wie die Umsetzung gut gelingen kann und welche Fallstricke zu beachten sind, waren Schwerpunkte des Vortrags von Natalie Albert, Caritasverband für die Diözese Münster. Sie berichtete den Teilnehmenden über die Umsetzung des Ergebnisorientierten Qualitätsmodells Münster (EQMS).

 

Für die Schulung und Umsetzung des neuen Verfahrens haben die stationären Einrichtungen ein Zeitfenster von Dezember 2018 bis Ende August 2019. Mit dem Fachtag vom 10.10. in Heiligenstadt hat die LIGA Thüringen einen ersten Aufschlag gemacht. Weitere Veranstaltungen werden folgen.

 

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie darüber informieren, dass der Abschlussbericht zur Darstellung und Konzeption für das neue Prüfverfahren und die Qualitätsdarstellung nun unter folgender Adresse auf der Website der Geschäftsstelle des Qualitätsausschusses zum Download bereitsteht:

 

https://www.gs-qsa-pflege.de/wp-content/uploads/2018/10/20180903_Entwicklungsauftrag_stationa%CC%88r_Abschlussbericht.pdf

 

Die Präsentationen von Thorsten Mittag und Nathalie Albert können Sie unter folgenden Links herunterladen:

 

 

LIGA-Kontakt

Arnstädter Straße 50
(Eingang Humboldt-Straße)
99096 Erfurt
Thüringen


Tel:      (0361) 511499-0
Fax:     (0361) 511499-19


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liga-thueringen.de