Werkstattgespräch „Exklusive Frühförderung in Zeiten der Inklusion“ am 05. Juli 2013

Ort:      AZURIT Seniorenzentrum Schillerhöhe

    Ernst-Busse-Straße 29;

    99427 Weimar (Schöndorf)

Datum: Freitag, 05.07.2013

Zeit:     9.00 bis 16.00 Uhr

 

„Jeder Mensch, schon als Kind, soll als ein notwendiges wesentliches Glied der Menschheit erkannt, anerkannt und gepflegt werden…“

 

So schrieb einst Friedrich Fröbel, der Gründer des deutschen Kindergartens.

 

Frühförderung befindet sich im Umbruch. Parallelnetzwerke, die sich mit der Frühförderung überschneiden, bauen sich in anderen Sozialen Diensten auf und aus. So zum Beispiel: Integrative/ Inklusive Kindertagesstätten, Einzel-förderung in Regelkindertagesstätten, Medizinische-, therapeutische Angebote und Vorsorge, Kinderschutz, Familienhebammen.

 

Wo bleibt zukünftig die Frühförderung? Passt Frühförderung, als „Exklusives“ Angebot und Inklusive Bildung und Förderung noch zusammen? Frühförderung muss in diesem neuen System seinen Platz neu bestimmen ohne Bewährtes aufzugeben.

 

Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam mit LeiterInnen, pädagogischen und therapeutischen Mitarbeiter-Innen der Frühförderstellen in Thüringen eine Positionsbestimmung vorzunehmen.

 

Gemeinsam wollen wir Handlungsoptionen und Aufträge, die für die zukünftige Arbeit in der Frühförderung wichtig sind, herausarbeiten und uns dazu verständigen, wen wir als Partner zur Umsetzung benötigen.

 

Den genauen Ablauf des Werkstattgespräches finden Sie im beigefügten Flyer. Wir bitten Sie aufgrund der begrenzten TeilnehmerInnenzahl um frühzeitige Anmeldung spätestens jedoch bis zum 26.06.2013.

 

LIGA-Kontakt

Arnstädter Straße 50
(Eingang Humboldt-Straße)
99096 Erfurt
Thüringen


Tel:      (0361) 511499-0
Fax:     (0361) 511499-19


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liga-thueringen.de