Aktuelles

Das KOSS setzt sich für eine partizipative und dialogorientierte Sozialplanung ein. Auf welcher Basis eine solche Zusammenarbeit stehen kann, dazu hat sich eine Arbeitsgruppe von Vertretern aus dem Ministerium, dem IKPE, kommunalen PlanungskoordinatorInnen und dem Kompetenzzentrum gebildet. Das Ergebnis ist eine fachliche Empfehlung zur Gestaltung des Planungsprozesses im Hinblick auf die Beteiligung regionaler Akteure. Sie gibt freien Trägern Orientierung, an welchen Stellen des Planungsprozesses sie sich wie einbringen können.

 

Die Handlungsempfehlung können Sie hier herunterladen:

 

Aktuelle Meldungen zu unserer laufenden Arbeit finden Sie auf unserer Startseite [Link: www.liga-thueringen.de]

 

Arbeitsschwerpunkte

Alle Arbeitsschwerpunkte des Kompetenzzentrums folgen dem grundlegenden Ziel der Armutsprävention. Dies gilt insbesondere für die Beratung und Unterstützung der lokalen Einrichtungen und Träger vor Ort.

 

 

Derzeit bearbeitet und begleitet das KOSS u.a. folgende inhaltliche Themen:

  • Beratung der Stadt- und Kreisligen: Sensibilisierung und Begleitung der kommunalen Sozialplanung
  • Sozialraumorientierung: Inhaltliche Diskussion und Begleitung einer verstärkten Umsetzung der Prinzipien in Thüringen
  • Jugendhilfe- und Sozialplanung: Schnittstellen und Zusammenarbeit im Sinne einer abgestimmten Strategie mit dem Fokus Armutsprävention
  • Zukunft der Pflege: Sicherstellung einer abgestimmten, wohnortnahen und flächendeckenden Versorgung
  • Begleitung der modellhaften Umsetzung des ITP und die Einbettung in den Kontext kommunale Sozialplanung

Strategische Sozialplanung

Mandy Herzer
 
(0361) 511499-20

Das Kompetenzzentrum Strategische Sozialplanung wird gefördert durch: