PM: Ehrenpreis der LIGA geht an den Flüchtlingsrat Thüringen

Ex-Ministerpräsident Dieter Althaus bei Jubiläumsveranstaltung dabei

 

Erfurt, 29.10.2015. Der Ehrenpreis der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege geht in diesem Jahr an den Flüchtlingsrat Thüringen e.V. Die LIGA verleiht den Preis anlässlich des 25. Jahrestages der LIGA im Rahmen eines Festaktes am morgigen Freitag im Deutschordensseniorenhaushaus in Erfurt. Mit dem Preis gewürdigt wird der unablässige und langjährige Einsatz des Flüchtlingsrats für den Schutz, die Interessen und die Integration von Flüchtlingen und politisch Verfolgten. Außerdem wird das engagierte Eintreten des Flüchtlingsrates gegen Vorurteilte und Diskriminierungen mit dem Preis ausgezeichnet. Die  Laudatio hält die Preisträgerin aus dem Jahr 2010,  Renate Lichnok. Übergeben wird die Auszeichnung vom Vorsitzenden der LIGA, Reinhard Müller.

 

Bei der Festveranstaltung, die um 11 Uhr beginnt, lässt die LIGA ein Vierteljahrhundert Thüringer Sozialgeschichte Revue passieren und blickt zurück auf entscheidende Wegmarken des vergangenen Vierteljahrhunderts. Dazu hat man auch Akteure von damals eingeladen. So blicken LIGA-Geschäftsführer Hans-Otto Schwiefert und der damalige Thüringer Sozialminister Dr. Klaus Zeh, heute Oberbürgermeister von Nordhausen, auf die Kampagne „Thüringen bleibt sozial“ zurück, mit der sich die LIGA gegen beabsichtigte Kürzungen im sozialen Bereich gewandt hat.

 

Der frühere Ministerpräsident Dieter Althaus, heute Vizepräsident Governmental Affairs bei Magna Europe, wird gemeinsam mit Michael Panse, dem langjährigen sozialpolitischen Sprecher der CDU und dem Vorstandsvorsitzenden der Diakonie, Oberkirchenrat Eberhard Grüneberg, an die Kampagne „Sechs Minuten sind zu wenig“ erinnern, bei der es um eine bessere sachliche und personelle Ausstattung der Thüringer Kitas ging.

 

Auch ein Blick auf die aktuell noch laufende Pflegekampagne der LIGA steht auf dem Programm.

 

Thüringens Sozialministerin Heike Werner (Linke), die ein Grußwort der Landesregierung überbringen wird, lobte im Vorfeld die Arbeit der LIGA: „Ihre unverzichtbare Lobbyarbeit ist davon bestimmt, den Menschen eine Stimme zu geben, die dazu aus unterschiedlichen Gründen nicht oder nicht mehr in der Lage sind.“

 

Presse

 
Dirk Bley
 
Heinrich-Heine-Str. 3 99096 Erfurt
0361 3440-119
Abteilungsleiter
Bildung/Öffentlichkeitsarbeit