PM: Konstituierende Sitzung des Beirats Sozialplanung der LIGA Thüringen unter Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Lieberknecht

Am 6. Oktober konstituierte sich unter der Schirmherrschaft von Frau Ministerpräsidentin Lieberknecht in der Thüringer Staatskanzlei der Beirat Sozialplanung der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen.

 

 

Der Beirat versammelt als interdisziplinäres Gremium Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, welche sich in verschiedensten Funktionen mit den Aspekten des demografischen Wandels und der Zukunft der sozialen Infrastruktur in Thüringen beschäftigen. Losgelöst aus starren, verwaltungsverfassten Strukturen erhofft sich die LIGA hierdurch vielfältige und zunftsweisende Impulse für Ihre Arbeit. Der flexible Verbund aus ExpertInnen soll hierbei insbesondere Vorschläge zur Sicherung einer flächendeckenden und bedarfsgerechten sozialen Infrastruktur, besonders mit Blick auf die soziale Daseinsvorsorge im ländlichen Raum, entwickeln.

 

In seinem Grußwort betonte der amtierende LIGA-Vorsitzende, Caritasdirektor Herr Heller, die Notwendigkeit den Herausforderungen des demografischen Wandels nicht passiv zu begegnen. Vielmehr sei es notwendig, auch unter den schwierigen Rahmenbedingungen weiter auf eine humane Gestaltung und Weiterentwicklung der sozialen Infrastruktur im Freistaat hinzuwirken. Ausdrücklich würdigte er an dieser Stelle die Bemühungen der Landesregierung ab 2015 flächendeckend in Thüringen Sozialplanungsstrukturen zu etablieren. Die Kommunalen Gebietskörperschaften und die Leistungserbringer vor Ort werden hierbei ab 2015 durch ein durch das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit verantwortetes Förderprogramm aus ESF-Mitteln unterstützt.

 

Frau Ministerpräsidentin Lieberknecht würdigte in Ihrem Grußwort das langjährige Engagement der LIGA im Bereich Sozialplanung und die gute Zusammenarbeit zwischen der LIGA bzw. deren Mitgliedverbänden und der Thüringer Landesregierung. „Die Gestaltung des demografischen Wandels ist eine ressort- und ebenenübergreifende gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur dann gelingen kann, wenn über alle geistigen und strukturellen Grenzen hinweg gedacht und gehandelt wird. Ich bin der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege außerordentlich dankbar, dass sie gerade mit Blick auf die Sicherung der sozialen Infrastruktur in ländlich geprägten Räumen stets ein verlässlicher Partner der Thüringer Landesregierung war und ist. Mit dem Beirat Sozialplanung entsteht nun ein Gremium, in dem Sachverstand gebündelt und bedarfsgerecht zur Verfügung gestellt wird. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit“, so die Ministerpräsidentin.

Presse

 
Dirk Bley
 
Heinrich-Heine-Str. 3 99096 Erfurt
0361 3440-119
Abteilungsleiter
Bildung/Öffentlichkeitsarbeit