„Kompetenzzentrum Strategische Sozialplanung“ der LIGA-Thüringen

Bei der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen gibt es seit Juni 2014 ein „Kompetenzzentrum Strategische Sozialplanung (KOSS)“.  Zwei Vollzeitstellen wurden eigens für den Bereich „Strategische Sozialplanung“ geschaffen. Die beiden „Grundsatzreferenten Strategische Sozialplanung“ Dr. Felix Wilke und Mandy Franz bilden dieses Kompetenzzentrum und fungieren in diesem Rahmen als Ansprechpartner für die innerhalb der LIGA organisierten Einrichtungen und Organisationen zu sämtlichen Aspekten der Sozialplanung. Seit dem 1. Januar 2015 wird das KOSS aus ESF-Mitteln der sog. Armutspräventionsrichtlinie gefördert.

 

Die Armutspräventionsrichtlinie und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des ESF-Thüringen:

 

http://www.esf-thueringen.de/esf_2014/bibliothek/richtlinien/armutspraeventionsrichtlinie/

 

Die Mitarbeiter des Kompetenzzentrums werden dabei nicht selbst sozialplanerisch tätig – vielmehr kommt ihnen eine Unterstützungs-, Beratungs- und Vernetzungsfunktion zu:

Zum einen geht es darum, das Querschnittsthema Sozialplanung in den Strukturen und laufenden Prozessen der LIGA und ihrer Verbände einzubetten, um auf allen Ebenen die aktive Mitwirkung der LIGA-Verbände und freien Träger an Sozialplanungsprozessen zu ermöglichen. Die Verortung des Kompetenzzentrums auf Stabsebene innerhalb der LIGA ermöglicht eine enge Anbindung an die Leitungsebenen der Verbände, schnelle Informationsflüsse und kurze Entscheidungswege.

 

Zum andern geht es darum, die freien Träger vor Ort für die Mitwirkung an kommunalen Planungsprozessen fit zu machen und entsprechend zu beraten. Einen Schwerpunkt unserer Arbeit besteht in der Organisation und Begleitung des Austauschs mit den mittlerweile in 15 Landkreisen und kreisfreien Städten angestellten PlanungskoordinatorInnen.

 

 

Die LIGA sieht – unabhängig von dieser neuen ESF-Förderperiode – das Thema „Strategische Sozialplanung“ schon seit längerem als Schwerpunktthema ihrer Arbeit.

 

(Siehe dazu: „LIGA-Machbarkeitsstudie“)

Strategische Sozialplanung

Dr. Felix Wilke
 
(0361) 511499-20
Mandy Herzer
 
(0361) 511499-20

Das Kompetenzzentrum Strategische Sozialplanung wird gefördert durch: