Dokumentation zum 1. Thüringer Sozialwirtschaftskongress am 16. Mai 2012

Am 16. Mai 2012 luden die Ministerien für Soziales, Familie und Gesundheit (TMSFG) und Wirtschaft, Arbeit und Technologie (TMWAT), die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen e.V. und die Friedrich-Ebert-Stiftung zahlreiche Akteure und Interessierte zum Ersten Thüringer Sozialwirtschaftskongress ein.


Rund zwei Milliarden Euro erwirtschaftet die Thüringer Sozialwirtschaftsbranche pro Jahr. Damit sorgen die rund 58.000 Beschäftigten in über 4.800 sozialen Einrichtungen für rund 5 % der gesamten Bruttowertschöpfung im Frei-staat. Zu diesem Ergebnis kommt der Thüringer Sozialwirtschaftsbericht, der im Auftrag des Thüringer Sozial- und des Wirtschaftsministeriums von Wissenschaftler/innen der Universität Jena erarbeitet worden ist.

Die Dokumentation zum ersten Thüringer Sozialwirtschaftskongress kann nun abgerufen werden.