Ministerpräsident Ramelow im Gespräch mit Sozialverbänden am 02. April in den Christophorus-Werkstätten in Erfurt ***

ACHTUNG: Termin verschoben "Jugendhilfe ohne Kompass?"

ACHTUNG: Der Termin für den Fachtag "Jugendhilfe ohne Kompass? Die Jugendhilfeplanung in Zeiten der Gebietsreform" musste krankheitsbedingt verschoben werden. Über einen Ersatztermin informieren wir Sie so bald wie möglich.

Ein Fachtag für die Mitglieder der örtlichen Jugendhilfeausschüsse

Ein Zusammenschluss von Gebietskörperschaften, zum Teil verbunden mit dem Verlust der Kreisfreiheit von Städten, hat weitreichende Konsequenzen und wirkt noch viele Jahre nach. Da passiert Erwartetes und Erhofftes, aber manchmal auch das Befürchtete. Strukturen und Konzepte sind das Sichtbare und die aufeinandertreffenden örtlichen Jugendhilfepolitiken, Strategiekonzepte und die eingespielten Kommunikationsmodi sind dabei keineswegs zu unterschätzen.

 

Im November letzten Jahres hatten wir uns im Rahmen der Qualifizierungsreihe Jugendhilfe 3.0 der zu erwartenden Verwaltungs-, Funktional-  und  Gebietsreform in Thüringen bereits theoretisch angenähert. Anhand von konkreten Beispielen werden wir nun am 21. Juni 2017 gemeinsam mit Ihnen, den Mitgliedern der örtlichen Jugendhilfeausschüsse, die Abläufe vor Ort betrachten.

 

Sie erwartet ein praxisnaher Fachtag, der den von Ihnen oft geäußerten Bedarf nach Prozessbegleitung aufgreifen soll. Ebenso wird der Fachtag Gestaltungsmöglichkeiten für freie Träger aufzeigen.

Festgottesdienst und Verabschiedung von OKR Eberhard Grüneberg am 16.06.

17 Jahre war Eberhard Grüneberg Diakoniechef – von 2000 bis 2004 in Thüringen, von Herbst 2004 bis 2017 an der Spitze der Diakonie Mitteldeutschland. Ebenfalls seit 17 Jahren prägte Eberhard Grüneberg die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen aktiv mit.

 

Gut 300 Gäste – Weggefährten, Freunde und Familie – waren der Einladung nach Halle gefolgt, um im Gottesdienst in der Marktkirche die Entpflichtung aus dem Amt des Oberkirchenrats zu verfolgen, die Predigt von Eberhard Grüneberg zu hören und später im Stadthaus Halle die Grußworte der Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff und Bodo Ramelow zu erleben.

 

In kleinen Gesprächsrunden kamen Weggefährten zu Wort, Österreichs Diakionie-Direktor Michael Chalupka hielt die Festrede.

„Manchmal frage ich mich wirklich, wie ich das alles schaffe“ – LIGA-Kita-Aktion: Qualität hat Vorfahrt – Fachforum im Landtag

„Manchmal frage ich mich wirklich, wie ich das alles schaffe“. Martina Gerner ist Leiterin der Kita Gänseblümchen in Neustadt, einer Einrichtung des DRK. Sie spricht an diesem Vormittag vielen, wenn nicht sogar allen Kita-Leiterinnen in Thüringen aus der Seele. Denn die Arbeitsbelastung hat für Kita-Leiterinnen ebenso zugenommen wie für alle Erzieherinnen und Erzieher in Thüringen. Sie arbeiten an der Grenze der Belastbarkeit, manche auch darüber hinaus. Immer mehr Aufgaben werden den Erzieherinnen von der Politik übertragen, allerdings ohne für die dafür notwendige Entlastung zu sorgen. Gemeinsam mit den Fachleuten der LIGA gaben Martina Gerner und andere Praxisvertreterinnen bei einem Fachforum der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege ihre Sorgen den Politikerinnen und Politikern aller im Landtag vertretenen Parteien zu Protokoll.  Die zeigten in der Runde viel Verständnis, versprachen,  sich für einen besseren Betreuungsschlüssel stark zu machen, verwiesen allerdings auch auf die angespannten Finanzen des Landes. Die LIGA pochte in der Gesprächsrunde auf einen festen Stufenplan, um die Qualität in den Kitas zu verbessern. „Die Erzieherinnen und Erzieher brauchen eine Perspektive“, so der Landesgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN, Stefan Werner.

 

Von wachsendem Frust in den Kitas war an diesem Vormittag viel die Rede, von dringend notwendigen guten Rahmenbedingungen. „Qualität hat Vorfahrt“ heißt die Aktion, mit der die Verbände der LIGA auf die angespannte Situation in den Kitas aufmerksam machen wollen. 30.000 Postkarten und 15.000 Flyer mit den Forderungen der LIGA werden dazu landesweit verteilt. Dort sind die Forderungen und Vorschläge der LIGA zusammengefasst: Verbesserung des Personalschlüssels, Sicherung der Personalkontinuität, Erweiterung der Leitungsanteile, individuelle Gestaltung der Fachberatung und Schaffung von besseren Rahmenbedingungen für die Inklusion in den Kitas.

Weiterlesen...

LIGA-Kontakt

Arnstädter Straße 50
(Eingang Humboldt-Straße)
99096 Erfurt
Thüringen


Tel:      (0361) 511499-0
Fax:     (0361) 511499-19


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liga-thueringen.de


 

Fachtag "Gut Leben in Thüringen" in Crossen